About Me

My photo
I am a thirty one year old German girl living in England. My blog is mostly about (British and German) product reviews - make up & skin care. I love being married, my cats, travelling, japanese food, pubs, books, cinema and much more.....

Monday, 24 June 2013

[Kurzreview] MAC Riri Woo & Riri Boy - Vergleich mit Up the Amp

Wie bestimmt viele von euch saß ich letzten Donnerstag ab 12 Uhr gespannt vorm PC und drückte "aktualisieren"...immer und immer wieder. Bei mir kam die Riri Summer Collection erst etwa 12.45 Uhr online und leider war zu diesem Zeitpunkt der andere Lippenstift "Heaux" schon ausverkauft. Booh! Dennoch hatte ich wohl noch vergleichsweise viel Glück und schnappte mir schnell "Riri Boy" und "Riri Woo". Und gestern erwartete mich nach einem Wochenende unterwegs zuhause auch schon das kleine schwarze Päckchen mit seinem heißersehnten Inhalt!
Die Verpackung ist MAC-typisch, lediglich das eigentliche Produkt unterscheidet sich von den normalen MAC Lippenstiften durch die "Riri" Prägung. Riri Boy ist ein kühles, blaustichiges Lila - recht einzigartig (nicht ganz, wie ihr gleich sehen werdet) und eine Farbe wie ich sie liebe.
Riri Boy wird von vielen als matte Version von Up the Amp (ebenfalls von MAC) beschrieben. Da ich diesen Lippie auch seit kurzem besitze (ich stehe halt echt auf Lippies dieser Farbe!), konnte ich sie direkt vergleichen. 
Sie sehen sich schon recht ähnlich, oder was meint ihr? Allerdings kommt mir Riri Boy ein wenig farbkräftiger vor.

Hier beide geswatcht auf meinem Arm:
Oben "Up the Amp", unten "Riri Boy"
Hier wirkt Up the Amp intensiver und leuchtender. Ich denke, das liegt auch an dem unterschiedlichen Finish. Ump the Amp ist ein Amplified Creme Lippenstift. Riri Boy lässt sich für einen Retro Matte Lippie recht einfach auftragen. Ich habe für das untere Foto zunächst etwas Lippenpflege aufgetragen und dann Riri Boy zunächst auf der Oberlippe, dann beide Lippen zusammengedrückt und unten nachgezogen, wo nötig. Da meine Unterlippe meist trockener ist als meine Oberlippt, klappt es so ganz gut und trockene Stellen werden kaum betont. 
Zur Haltbarkeit kann ich noch nichts sagen, aber ich denke, da wird er sich gut schlagen. Und die Farbe ist echt ein Traum! Wer ihn also nicht mehr bekomment hat, dürfte auch mit Up the Amp zufrieden sein. Schnell mit einem Taschentuch mattieren und schon sieht man auf den Lippen sicher keinen Unterschied mehr! Ich liebe beide und bin froh, sozusagen ein Backup und eine matte Alternative zu Up the Amp zu besitzen.

Nun zu Riri Woo. Ich hatte schon lange ein Auge auf Ruby Woo geworfen und da diese beiden (fast) identisch sein sollen, dachte ich mir, dürfte es auch gerne die LE-Variante werden. Ich besitze nur wenige Rottöne und von MAC bisher nur den Viva Glam VI, der deutlich bräunlicher und herbstlicher ist.

Riri Woo ist ein wunderschönes blaustichiges, fast schon beeriges Rot.
Auch diese Farbe ist im Retro Matte Finish gehalten und lässt sich dennoch wunderbar auftragen. Sie fühlt sich sogar noch ein wenig angenehmer an, finde ich. Auch Riri Woo besitzt den Riri Schriftzug.
Und noch noch ein Swatch und ein Lippenfoto.
Ist die Farbe nicht toll?
Ich bin jedenfalls sehr glücklich mit meinen beiden Neuzugängen.

Habt ihr euch etwas aus dieser Kollektion gegönnt?
~~~

No comments:

Post a Comment